Freie Wählergruppe MYK setzt sich für Chancengleichheit bei der Weltkulturerbe-Bewerbung ein   

Alle Kreistagsfraktionen stimmen für Vertagungsantrag der FWG-MYK Fraktion 

Kreis Mayen-Koblenz. Als junger Landkreis mit Tradition kann der Landkreis Mayen-Koblenz sehr stolz darauf sein, mit dem Eifler Mühlsteinrevier in der Region Mendig, Mayen und Vordereifel und der Sayner Hütte in Bendorf über zwei Attraktionen zu verfügen, die beide internationale Bedeutung und Anerkennung genießen. Daher ist es nachvollziehbar und konsequent, dass sich beide Institutionen um einen Platz auf der Tentativliste der deutschen UNESCO-Kommission zur Anerkennung als Weltkulturerbe bewerben möchten, die am 30.06.2021 für die laufende Bewerbungskampagne geschlossen wird.

Politische Arbeit im Kreis wird digital fortgesetzt

FWG Mayen-Koblenz konferiert online 

Kreis Mayen-Koblenz. Aufgrund der bestehenden Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Neuinfektionen setzt die FWG Kreistagsfraktion MYK ihre Fraktionsarbeit derzeit virtuell fort. „Es ist uns wichtig, dass wir unseren Beitrag zur Eindämmung der Infektionszahlen im Landkreis Mayen-Koblenz leisten, aber gleichzeitig auch die kommunalpolitische Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger sowie der Informationsfluss innerhalb der Fraktion weiter gewährleistet bleiben.“ so Fraktionsvorsitzender und VG-Bürgermeister Bruno Seibeld.

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein ist als Maximalversorger für unsere Region sehr wichtig

Kreis Mayen-Koblenz Nach dem sich der Kreistag in zwei Sondersitzungen im Februar sehr intensiv mit den notwendigen Maßnahmen zur Überwindung der akuten Liquiditätskrise und der Implementierung einer neuen Geschäftsführung beschäftigt hat, stand in der jüngsten Kreistagssitzung im Juni die Beschlussfassung über eine Änderung des Gesellschaftsvertrages sowie des Konsortialvertrages auf der Tagesordnung. Sämtliche Beschlüsse wurden von der FWG-MYK Kreistagsfraktion unterstützt, weil der FWG eine Maximalversorgung im Landkreis Mayen-Koblenz auf der Grundlage eines wirtschaftlich stabilen und zukunftsfesten Gemeinschaftsklinikums sehr wichtig ist.

Ralf Schmorleiz ist neuer Vorsitzender der FWG-MYK

Mitgliederversammlung der FWG Mayen-Koblenz stellt die Weichen für die aktuelle Legislaturperiode

Kreis Mayen-Koblenz. Im Januar hatte die Freie Wählergruppe Mayen-Koblenz e.V. ihre Mitglieder im Rahmen der jährlichen Klausurtagung ins Schloss Burg Namedy eingeladen. Der Einladung folgten zahlreiche Vereinsmitglieder, um an jenem Tag gemeinsam das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und ebenfalls die Weichen für die jüngst begonnene Legislaturperiode zu stellen.

Neujahrsempfang der FWG Mayen-Koblenz auf Schloss Burg Namedy

Eine etablierte politische Kraft im Kreis Mayen-Koblenz

Kreis MYK/Namedy. Zu Jahresbeginn hatte die Freie Wählergruppe Mayen-Koblenz e.V. (FWG MYK) erneut die Freien Wählergruppen aus dem gesamten Kreisgebiet zu einem Neujahrsempfang auf Schloss Burg Namedy geladen. Rund 30 Freie Wähler waren der Einladung gefolgt und erlebten unter dem Motto „Lust auf Kommunalpolitik“ einen informativen Abend in historischem Ambiente.
Nach dem Grußwort des FWG MYK Vorsitzenden, Karl Mannheim, referierte Gastredner Dr. René Mono, geschäftsführender Vorstand der 100 Prozent erneuerbar Stiftung, über den aktuellen Stand und die Chancen der Energiewende in Deutschland sowie derer unmittelbaren Auswirkungen auf die Politik der Kommunen.

FWG MYK begrüßt geplante Optimierungen bei der Sammlung und Entsorgung von Verkaufsverpackungen

Kreis Mayen-Koblenz. Verkaufsverpackungen werden seit dem Jahr 1998 in einem bundesweit organisierten System (Duales System Deutschland/DSD), privatrechtlich ausgestaltet gesammelt und entsorgt. Die Erfahrungen mit dem gelben Sack waren in den letzten Jahren leider nicht immer positiv. Insbesondere die geringe Materialstärke der Säcke führte zu Verunreinigungen und Verärgerungen. Dieser Thematik hat sich die FWG MYK bereits im Jahr 2018 angenommen und die derzeit mit der Entsorgung beauftragte Firma in Ochtendung besucht, um jene Probleme der Bürgerinnen und Bürger im Landkreis auf den Tisch zu bringen.
Durch eine Änderung des Verpackungsgesetzes hat der Landkreis Mayen-Koblenz jetzt erstmalig die Gelegenheit, aktiv die Rahmenvorgaben für die Sammlung und Verwertung von Verkaufsverpackungen gegenüber dem Dualen System Deutschland zu gestalten.